Turm der Zwillingsberge – Schreine

Der Turm der Zwillingsberge ist im Gebiet West-Necluda zu finden. Nachdem ihr das Anfangsplateau verlassen habt, ist dieser Turm der erste im Verlauf der Hauptstory. Alle Schreine sind sehr gut erreichbar. Nur die für die zwei Schreine auf den Zwillingsbergen benötigt ihr viel Ausdauer. Insgesamt gibt es 9 Schreine in diesem Gebiet.

#SchreineBesonderheitenBelohnungen
1Hiro-HiraBlumenlabyrinth muss passiert werden. Schatzkiste unter Wasser mit Magnetmodul anheben. Zweite Kiste mit Cryomodul aus dem Wasser holen.Opal, 5x Eispfeil
2Vashi-RyakoMit Parasegel Rätsel lösen. Parasegel nutzen, um kurz vor dem Altar Kiste zu holen.Bernstein, Soldaten-Zweihänder
3Hayu-DamaSchrein wird mit Parasegel erreicht. Kiste ist im ersten Raum auf einer erhöhten Plattform.Violetter Rubin
4Shibe-NyasuShibe-Niro-Schrein zeigt die Lösung des Rätsels. Kiste nach Fahrstuhl erreichbar (zur Rückseite der Wand fliegen).Sanda-Lanze, Zanshin-Langschwert*
5Shibe-NiiroShibe-Nyasu-Schrein zeigt die Lösung des Rätsels. Kiste nach Fahrstuhl erreichbar (Rückseite der Wand fliegen).Zanshin-Langschwert*
6Ri-DahiKiste kurz vor Altar wird erreicht, wenn ihr Fass mit Magnetmodul auf hinteren Schalter stellt.Kletterkopftuch
7Toto-IsaDie Rätsel müsst ihr mit der Gyroskop-Steuerung lösen.Goshin-Schild
8Taro-NihiZwei Kisten befinden sich im ersten Raum; die dritte ist im Altarraum.Opal, Steinspalter, Rhodonit
9Rahna-RokiAbsolviert drei Nebenaufgaben in Kakariko und folgt danach abends der Wache vor Impas Haus.Mushin-Großschwert

Hiro-Hira

Folge dem Strom

Ort: Auf der Blumen-Sandbank, einer kleinen Insel im Hylia-Fluss, auf der Karte westlich der Grenze dem Sumpf von Ranelle und West-Necluda. Sie grenzt direkt an die Ebenen mit dem korrumpierten Schloss Hyrule in der Mitte.

Das Problem: Die Insel ist voller Blumen, worauf euch eine Frau namens Ocuba bei der Landung auch aufmerksam macht. Sie hat sie gepflanzt. Hier bekommt ihr den mit dem Schrein verknüpften Tagebucheintrag „Bitte nicht betreten“. Und ihr müsst einen Weg an den Blumen vorbei finden. Streift ihr auch nur eine Blüte, pfeift sie euch zurück. Ihr müsst einmal um den kompletten Schrein herumlaufen, zwischen den Blumenreihen entlang, und währenddessen erscheinen Schleimgegner. Rennt an ihnen vorbei. Alternativ könnt ihr auch mit dem Parasegel von einem erhöhten Punkt im Umkreis kommen und direkt auf der Schreinplattform landen.

Bloß nicht auf die Blumen treten.
Drinnen überquert ihr das Wasser mit dem Floß, was im ersten Raum kein Problem ist. Das zweite Wasserbecken ist breiter und ihr müsst zweimal auf die Flöße dahinter springen und zu ihnen schwimmen, um es zu überwinden. Auch nicht sehr schwer.

Das dritte Becken hat eine Art ovalen Wasserfluss. Fässer und eine Truhe treiben darin immer im Kreis. Die Kiste bekommt ihr auf, indem ihr eine Bombe hinwerft und sie hochjagt (ihr erhaltet 5x Eispfeil).

Dasselbe gilt für die brüchige Mauer gegenüber am anderen Ende des Beckens. Lasst einfach eine Bombe in die Nähe treiben und sie platzen, sobald sie davor ist. Schwimmt dann rüber und ihr habt den Schrein gemeistert.

Vashi-Ryako-Schrein

Vom Winde verweht

Wo: Östlich vom Vergessenen Plateau auf dem Weg nach Kakariko, direkt neben der Prologia-Brücke.

Im ersten Raum könnt ihr euch vor den Ventilator stellen, mit dem Rücken zu ihm, und euch mithilfe des Parasegels nach drüben tragen lassen. In der Truhe findet ihr 1x Bernstein. Weiter in den nächsten, großen Raum.

Schwebt hier links über den Abgrund, wie ihr es eben auch getan habt, und noch einmal beim nächsten Punkt. Ihr landet neben dem Schreinausgang, könnt aber noch rüberschweben zur Schatzkiste, in der es einen Soldaten-Zweihänder zu holen gibt. Sprintet am besten auf die Kante zu und drückt nach dem Abspringen sofort nochmals die Sprungtaste zum Aufspannen des Segels. Es ist eine etwas knapp bemessenen Stelle.

Hayu-Dama-Schrein

Wegweisendes Wasser

Wo: Nur ein paar Meter westlich vom Stall der Zwillingsberge. Nachdem ihr die riesige Schlucht der Zwillingsberge verlassen habt und über die Große-Brüder-Brücke gegangen seid, geht es Richtung Norden nach Kakariko. Links im flachen Wasser entdeckt ihr den Schrein.

Zum Hineinkommen müsst ihr das Cryomodul haben und eine Eissäule erschaffen, damit ihr über die spitzen Stacheln springen und den Schrein betreten könnt. Drinnen müsst ihr ebenfalls das Cryomodul benutzen, um den ersten Vorsprung zu überwinden. Dahinter benutzt ihr es mit dem Wasser, das rechts an der Wand hinabfließt, und erschafft ebenfalls eine betretbare Plattform.

Springt rüber und dreht euch um. Ihr seht eine Kiste auf einer Plattform weiter oben. Erschafft eine weitere Eissäule beim Wasserfall, diesmal natürlich weiter oben und so weit links wie möglich, und stellt euch darauf. Von hier aus erschafft ihr noch eine Säule, natürlich weiter rechts und etwas weiter oben, und ihr gelangt zu der Kiste. Ein violetter Rubin (50), wie schön!

Dann weiter in den Schrein, einfach geradeaus und die Stufen hoch bis zur Wand. Seht auf die andere Seite und wie die Kugel von oben stets in den Abgrund kullert. Sie muss natürlich in die Vertiefung, wie man es kennt. Erschafft als Erstes einen Eisblock zwischen den beiden schräg nach links unten verlaufenden Rampen, damit die Kugel runterfallen kann auf die Wippe. Diese Wippe müsst ihr mit einem weiteren Block unterhalb des linken (hochstehenden) Endes so fixieren, dass die Kugel dort auftrifft und nach rechts unten rollt.

Ri-Dahi-Schrein

Im Takt

Wo: Auf halbem Weg zwischen Vergessenem Plateau und Kakariko. In der tiefen Schlucht zwischen den Zwillingsbergen, linksseitig auf einem Felsvorsprung.

Direkt nach dem Eingang stellt ihr euch auf die viereckige Plattform auf dem Boden und drückt sie so hinein. Das bringt die Plattform gegenüber in Schräglage, woraufhin eine Kugel herunterrollt in die Kuhle darunter. Geht vom Bodenschalter weg und eine hin und her fahrende Transportplattform setzt sich in Gang. Fahrt nach drüben.

Auch hier wieder ein Schalter, aber diesmal müsst ihr etwas geschickter sein. Die Kugel muss über zwei Plattformen gelenkt werden. Stellt euch kurz auf den Schalter und geht gleich wieder runter. Die Kugel rollt ein Stück nach rechts. Bewegt sie so ganz langsam über den Rand auf die Plattform darunter, immer wieder kurz drauftreten und zurück, und sie kullert in die vorgesehene Position. Und weiter auf die andere Seite.

Die dritte Kugel ist ebenfalls etwas kniffliger. Stellt euch auf den Schalter, damit sich die Kugel in Gang setzt, und verlasst den Schalter, sobald sie kurz vor dem Ende ist. Dies bewirkt, dass sie hochgeschleudert wird, den Abgrund überwindet und in der Kuhle landet.

Damit ist der Schrein im Grunde geschafft. Wer mag, kann sich kurz vor dem Ende noch rechts unten eines der Fässer per Magnetmodul schnappen und es nach oben wuchten. Nehmt es auf, fahrt damit zurück zum dritten Schalter und stellt es darauf. Die Plattform wird wieder angekippt und ihr könnt euch die Schatztruhe holen, die ein Kletterkopftuch für euch bereit hält.

Geht dann die Schräge runter und sucht nach der Leiter nach oben, wo ihr den Schrein mit einem neuen Abzeichen verlasst.

Toto-Isa-Schrein

Toto-Isas Apparatur

Ort: Am südlichen Ende des Gebiets um die Zwillingsberge herum. Seht ihr dort nach unten, erkennt ihr die Hickori-Wälder (südlich vom Stall am Zwillingsberg). Seht hier den Fluss entlang in Richtung Wasserfall und schaut nach rechts. Ihr seht eine mit Felsbrocken blockierte Höhle. Sprengt sie mit einer Bombe oder einem Bombenpfeil.

Drinnen geht ihr an das erste Kontrollpult und richtet die Plattform durch Kippbewegungen des Controllers so aus, dass ihr rüberspringen könnt zur Kiste. Sie belohnt euch mit einem Goshin-Schild. Weiter nach oben zur nächsten Apparatur. Dreht hier die Treppen so, dass ihr sicher nach oben gelangt.

Auf zum vierten Mechanismus. Dreht die Konstruktion mit der Treppe einmal komplett auf den Kopf, wodurch eine Truhe an der Unterseite zum Vorschein kommt. Da ihr das Gebilde beliebig in alle Richtungen drehen könnt, lässt sich das Ende mit der Truhe direkt vor eure Nase positionieren. Nehmt den kleinen Schlüssel heraus. Zurück zum Bedienpult. Dreht die Konstruktion zurück auf die andere Seite und dann so, dass die Treppe auf den Schienen, auf denen sie gelagert ist, nach rechts fährt.

Die komplette Plattform muss sich etwas in Schräglage befinden, damit ihr am Ende von einem erhöhten Punkt aus abspringen und sicher auf der anderen Seite landen könnt. Ist das geschafft, habt ihr den Schrein beendet. Benutzt den kleinen Schlüssel und holt euch das Zeichen der Bewährung aus der letzten Kammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top