Palast der Dunkelheit

Wenn du unserer Lösung gefolgt bist, dann hast du nun bereits den Sandstab und die Titanenhandschuhe. In diesem Part beschreiben wir den Weg zum Palast der Dunkelheit. Außerdem holen wir uns ein paar Herzteile (10 Stück), die wir zuvor liegen gelassen haben, bzw. nicht erreichen konnten. Im Palast der Dunkelheit gibt es ein Master-Erz. Nachdem du bereits eins im Sumpfpalast gefunden hast, kannst du anschließend dein Schwert verstärken.

Kehre zunächst nach Hyrule zurück. Mit den Krafthandschuhen kannst du dich im Nordwesten von Kakariko in den Brunnenschacht fallen lassen. In der Höhle findest du dann das Herzteil an der Spitze der Treppen. Bei der Schmiede kannst du mit den Titanenhandschuhe den großen Felsen vor der Höhle unten an der Treppe beseitigen, um das Herzteil zu erhalten.

Südlich der Schmiede liegt das Oktoball-Spielfeld. Gewinn mindestens 100 Rubine, um das Herzteil zu gewinnen. Verteil dazu deine Schläge gut, damit ein Vogel erscheint, den du dann für 20 Rubine abschießen kannst.

Im Dorf der Verbannten kannst du für 200 Rubine die Truhenlotterie spielen. Mit etwas Glück ist das Herzteil in der Truhe.

Gehe nun zum Friedhof von Lorule. Im Norden findest du hier eine Holzleiter, die dich zu einem Portal auf der Anhöhe führt. Betritt dieses, um in Hyrule zu einer Höhle mit einem Herzteil zu gelangen.

Als nächstes Besuchen wir nochmal das Gebiet vom  Ost-Palast. Sorge dafür, dass du Hammer und Bomben im Gepäck hast. Nimm die Treppen im Südosten, wo es hinter zwei kleinen Felsen weitergeht. Folg hier dem Pfad zu einem Höhleneingang, den du aufsprengen musst. Betritt in der Höhle die obere Wand, um den Abgrund zu überqueren und zum Herzteil zu gelangen. Gehe nun in das kleine Areal südöstlich vom Ost-Palast. Vor der Feenquelle siehst du ein Herzteil, welches mit Pfählen umzäunt ist.

Südlich von Links Haus gibt es ein weiteres Herzteil. Dieses ist umringt von Statuen. Ein Stück südöstlich davon kannst du zwei weitere Statuen entdecken, die vor einer Felswand stehen. Leg hier eine Bombe, um eine geheime Höhle zu öffnen, die dich zu dem Herzteil führt.

Im Nordosten von Schloss Hyrule gibt es einen geheimen Zugang am Baum gab. Der Tunnel ist zwar weg, dafür begrüßt dich aber hier ein Herzteil, wenn du die Krafthandschuhe dabei hast.

Ganz im Nordosten des Hylia-Sees wartet einer der Wettlauf-Brüder auf einer Anhöhe auf euch. Er lässt euch am Pegasusrennen teilnehmen, wo ihr innerhalb von 75 Sekunden zu Rossos Haus gelangen müsst (das Haus im Nordosten der Verlorenen Wälder). Habt ihr es einmal geschafft, müsst ihr das Ganze nochmal mit nur 65 Sekunden auf der Uhr wiederholen, um das Herzteil zu erhalten. Wenn ihr Irenes Besen in Hyrule nutzt, zählt das als Schummeln, es gibt aber hier trotzdem eine Möglichkeit, zu betrügen. Und zwar nehmt einfach das Portal nach Lorule, nutzt dann dort Irenes Besen, um zum Friedhof zu gelangen, wo ihr das Portal oben nehmt und dann einfach zum Ziel lauft.

Dieses Minispiel befindet sich westlich vom Hühnerhagel und hier gilt es, innerhalb von 30 Sekunden möglichst viele Rubine zu sammeln. Dabei wird euch aber keine Zeit angezeigt, diese müsst ihr selber abschätzen. Nutzt dafür die Hintergrundmusik. Diese geht genau 20 Sekunden und hat nach 10 Sekunden einen Umbruch in der Melodie.
Beendet das Spiel einfach kurz vor dem zweiten Umbruch. Für das Herzteil müsst ihr mindestens 100 Rubine gewinnen. Dafür ist vor allem der Multiplikator von x2 oder x3 nützlich, den ihr bekommt, wenn ihr das Spiel möglichst knapp vor der 30-Sekunden-Marke beendet. Im Gelände helfen der Tornadostab und der Hammer.

Dein Ziel soll also der Palast der Dunkelheit im Osten Lorules sein. Um dorthin zu gelangen, musst Du zu Ravio gehen und Dir bei ihm die Bomben besorgen, falls Du sie nicht bereits besitzt. Gehe nun von Ravios Haus aus nach Osten in den nächsten Abschnitt und hier direkt über die Brücke 2 Abschnitte weiter nach Norden. Du landest auf einem weiten Feld mit einigen Erdhügeln. Im Norden befindet sich eine Steinsäule, an dessen Rückseite ein Portal ist. Durchschreite dieses um in den Ostteil von Lorule zu gelangen.

In Lorule angelangt, gehe einen Abschnitt nach Süden, dann einen nach Osten und sogleich wieder nach Norden in das auf der Karte dunkel unterlegte Gebiet. Bei Ankunft wird sich Hilda melden, die Dir verrät, dass der Palast der Dunkelheit nicht mehr weit ist. Hier lauern einige Wachen, die auf der Suche nach Eindringlingen sind. Gerätst Du in ihr Sichtfeld, wirst Du festgenommen. Der Zelle kannst Du entkommen, indem Du in die Wand gehst und so an den Gitterstäben vorbeigleiten kannst.

Wähle also den westlichen Weg ins Labyrinth. Glücklicherweise sind alle Mauern überwuchert, sodass Dich die Wachen in der Wand nicht sehen können. Gehe also in die Wand und laufe an der ersten Wache vorbei. Weiter im Norden siehst Du zwei weitere Wachen, die parallell patrouillieren. Gehe in das mittlere Mauerstück und warte, bis sie nicht den Weg nach Norden anschauen. Verlasse die Wand und gehe nun weiter nach Norden.
Hinter einem kleinen Steinmonument wartet ein kleinerer Gegner. Gehe nun weiter nach Norden. Hier patrouillieren ebenfalls 2 Gegner. Gehe in die linke Wand und laufe bis zu der kleinen Blockade. Warte, bis die Gegner aneinander vorbeigelaufen sind, gehe aus der Wand und ein Stückchen weiter an der kleinen Blockade vorbei wieder in die linke Wand. Laufe nun vor bis um die Ecke. Hier ist eine neue Zelle, also eine Art Checkpoint. Hier gibt es einen kleinen Podest, auf dem ebenfalls Gegner patrouillieren. Bedenke, dass Dich Wachen, die unten sind, Dich nicht sehen können, wenn Du oben bist und umgekehrt. Gehe also die kleine Treppe hoch und gehe auf den schmalen Weg, ohne dabei erwischt zu werden. Folge ihm, um zu der gegenüberliegenden Treppe zu gelangen. Am Ende des Pfades ist übrigens ein weiterer Wächter. Achte auch auf seinen Blick! Solltest Du herunterfallen, ist links eine weitere Treppe.

Du gelangst zu einem Gegner und einer kleinen Schädelbarrikade. Beseitige sie und gehe wenige Schritte nach Süden. Gehe nun in die rechte Wand und manövriere Dich an der einzelnen Wache vorbei. Am unteren Ende des Weges angekommen, gehst Du weiter nach rechts und danach nach Norden hier warten sogar 3 Wachen. Warte, bis die beiden Unteren aneinander vorbeigelaufen sind und gehe dann in die mittlere Wand. Verlasse die Wand an einer der Nordecken und gehe nun in die Nordwand. Laufe nun an der oberen Wache vorbei und Du gelangst zu einer kleinen Treppe. Nun noch durch die Wand an der letzten Woche vorbei und Du stehst vor dem Dungeoneingang, der jedoch verschlossen ist. Öffne ihn mit einer Bombe. Ansonsten vergiss den Speichervogel rechts neben der Treppe nicht.

Dein Ziel soll also der Palast der Dunkelheit im Osten Lorules sein. Um dorthin zu gelangen, musst Du zu Ravio gehen und Dir bei ihm die Bomben besorgen, falls Du sie nicht bereits besitzt. Gehe nun von Ravios Haus aus nach Osten in den nächsten Abschnitt und hier direkt über die Brücke 2 Abschnitte weiter nach Norden. Du landest auf einem weiten Feld mit einigen Erdhügeln. Im Norden befindet sich eine Steinsäule, an dessen Rückseite ein Portal ist. Durchschreite dieses um in den Ostteil von Lorule zu gelangen.

In Lorule angelangt, gehe einen Abschnitt nach Süden, dann einen nach Osten und sogleich wieder nach Norden in das auf der Karte dunkel unterlegte Gebiet. Bei Ankunft wird sich Hilda melden, die Dir verrät, dass der Palast der Dunkelheit nicht mehr weit ist. Hier lauern einige Wachen, die auf der Suche nach Eindringlingen sind. Gerätst Du in ihr Sichtfeld, wirst Du festgenommen. Der Zelle kannst Du entkommen, indem Du in die Wand gehst und so an den Gitterstäben vorbeigleiten kannst.

Wähle also den westlichen Weg ins Labyrinth. Glücklicherweise sind alle Mauern überwuchert, sodass Dich die Wachen in der Wand nicht sehen können. Gehe also in die Wand und laufe an der ersten Wache vorbei. Weiter im Norden siehst Du zwei weitere Wachen, die parallell patrouillieren. Gehe in das mittlere Mauerstück und warte, bis sie nicht den Weg nach Norden anschauen. Verlasse die Wand und gehe nun weiter nach Norden.
Hinter einem kleinen Steinmonument wartet ein kleinerer Gegner. Gehe nun weiter nach Norden. Hier patrouillieren ebenfalls 2 Gegner. Gehe in die linke Wand und laufe bis zu der kleinen Blockade. Warte, bis die Gegner aneinander vorbeigelaufen sind, gehe aus der Wand und ein Stückchen weiter an der kleinen Blockade vorbei wieder in die linke Wand. Laufe nun vor bis um die Ecke. Hier ist eine neue Zelle, also eine Art Checkpoint. Hier gibt es einen kleinen Podest, auf dem ebenfalls Gegner patrouillieren. Bedenke, dass Dich Wachen, die unten sind, Dich nicht sehen können, wenn Du oben bist und umgekehrt. Gehe also die kleine Treppe hoch und gehe auf den schmalen Weg, ohne dabei erwischt zu werden. Folge ihm, um zu der gegenüberliegenden Treppe zu gelangen. Am Ende des Pfades ist übrigens ein weiterer Wächter. Achte auch auf seinen Blick! Solltest Du herunterfallen, ist links eine weitere Treppe.

Du gelangst zu einem Gegner und einer kleinen Schädelbarrikade. Beseitige sie und gehe wenige Schritte nach Süden. Gehe nun in die rechte Wand und manövriere Dich an der einzelnen Wache vorbei. Am unteren Ende des Weges angekommen, gehst Du weiter nach rechts und danach nach Norden hier warten sogar 3 Wachen. Warte, bis die beiden Unteren aneinander vorbeigelaufen sind und gehe dann in die mittlere Wand. Verlasse die Wand an einer der Nordecken und gehe nun in die Nordwand. Laufe nun an der oberen Wache vorbei und Du gelangst zu einer kleinen Treppe. Nun noch durch die Wand an der letzten Woche vorbei und Du stehst vor dem Dungeoneingang, der jedoch verschlossen ist. Öffne ihn mit einer Bombe. Ansonsten vergiss den Speichervogel rechts neben der Treppe nicht.

Im ersten Raum des Dungeons angekommen, gehst Du zuerst einmal nach rechts. Hier ist an der Nordwand ein Riss, den Du mit einer Bombe aufsprengen kannst. So kommst Du einen Raum weiter, jedoch kannst Du hier lediglich eine Kiste mit 5 Rubinen erreichen. Gehe also zurück und wähle diesmal den linken Gang. Hier findest Du einen Schalter, dessen Aktivieren die Plattform in der Mitte zur Bewegung anregt. Jedoch fährt sie nur einmal hoch und kurz danach wieder herunter, bevor Du sie erreichen kannst. Lege deshalb eine Bombe neben den Schalter und laufe schnell auf die Plattform, um Dich zur Tür bringen zu lassen. Diese ist aber, wie Du feststellen müssen wirst, verschlossen. Jedoch sollten Dir die beiden Fenster darüber auffallen. Das rechte ist vernagelt. Um die Bretter loszuwerden, musst Du eine Bombe legen und sie dann auf das Gitter vor den Brettern schmeißen. Ihre Detonation entfernt die Sichtsperre und das rechte Auge wird aktiviert, wodurch sich die Tür öffnet.

Im zweiten Raum des Dungeons angekommen, packst Du am besten die Lampe aus und gehst gerade nach oben über die Brücke. Die Tür ist verschlossen, gehe also nach links. In der Ecke findest Du einen Bodenschalter, dessen Betreten einen Schlüssel erscheinen lässt. Ist der Raum total finster, kannst Du einige Linien an der Wand entdecken. Gehe also in die Wand und folge den Linien, um so die Plattform mit dem kleinen Schlüssel zu erreichen. Kehre mit ihm zur Tür zurück und öffne sie.

Im mittleren Nordraum angekommen, solltest Du am besten erst einmal die Lampe wieder ausrüsten, damit Du ein wenig siehst. Gehe nun die Treppe runter. Hier ist ein schmaler Pfad, über dem immer wieder Steine rollen. Folge ihm (den Steinen weichst Du einfach aus, indem Du in die Wand gehst), um in den Nordteil des Raumes zu gelangen. Hier hast Du einige Möglichkeiten, eine Richtung zu wählen. Gehe zuerst nach Osten.

Im Nordostraum darfst Du Dich erst einmal einigen Gegnern stellen. Der Rote ist gegen Deine Schwerthiebe immun, imitiert jedoch Deine Bewegungen. Lege also eine Bombe und lasse ihn zur Bombe und damit in seinen Tod laufen. Sind alle Gegner besiegt, wird sich die Plattform im Süden bewegen. Gehe auf sie und dann, während sie noch unten ist, schnurstraks nach Süden. Du findest einen kleinen Tunnel der Dich in den Raum südlich bringt. Hier ist eine kleine Kiste in der sich ein Monsterschweif befindet. Im oberen Bereich des Raumes sollte Dir ein Riss in der Wand auffallen. Gehe also wieder einen Raum nach Norden, lasse Dich auf die obere Ebene bringen und sprenge die Südwand. Du gelangst zurück in den Ostraum, wo Du eine weitere Kiste mit 50 Rubinen findest.

Geh nun wieder zurück in den Nordostraum und gehe diesmal in den Nordwestraum. Hier ist eine Hebebühne und 2 Schalter. Aktiviere sie, indem Du schnell 2 Bomben zu ihnen hinschmeißt. Warst Du schnell genug, erscheint eine Kiste mit dem Kompass. Lege nun eine Bombe auf die Hebebühne. Du solltest eine Wand wegsprengen. Sobald die Hebebühne unten ist, kannst Du von ihr aus nach Süden in einen kleinen Feenraum laufen. Hier kannst Du Deine Gesundheit auffrischen.

Wähle nun den südlichen Ausgang in den Nordraum zurück. Du bist erst einmal nur auf einer Brücke, die den Nordost und den Nordwestraum miteinander verbindet. In der linken Hälfte findest Du einen kleinen Pfad, der zu einer Fackel führt. Von hier aus siehst Du eine weitere Fackel, die Du per Wandfusion erreichen kannst. Gehe dorthin und bombe das rissige Stück Boden weg. Lasse Dich in das so entstandene Loch fallen.

Du landest im Nordraum des U1 bei einigen Rubinen. Im Norden sind Treppen, die Dich ins Erdgeschoss zurückbringen. Gehe also hoch und suche dort auf Höhe des Schlüssels nach rissigem Boden (der Kompass und die Karte helfen Dir dabei). Sprenge ihn auf und lasse Dich zum kleinen Schlüssel fallen. Nachdem Du ihn aufghoben hast, gehe erst in den Ostraum.

Im Ostraum des U1 angelangt, wirkt der Boden unsichtbar. Lösche die Fackel mit deinem Schwert, um ihn sichtbar zu machen. Laufe nun den Weg entlang, um den Kleinen Schlüssel zu erreichen. Im Südosten des Raumes ist übrigens ein kleiner Riss, hinter dem sich aber nur Rubine befinden. Zu der Kiste im Südosten des Raumes gelangst Du, indem Du vom Erdgeschoss aus im Südostraum in der oberen rechten Ecke eine Bombe legst. In der Kiste befindet sich aber nur ein Monsterhorn. Begib Dich nun zum Nordwestraum des Stockwerkes.

Im Nordwestraum des U1 gibt es viele unsichtbare Wände, die in der Dunkelheit sichtbar werden. Wenn Du genauer hinschaust, solltest Du hier und dort einige kleine Lücken in den Wänden erkennen, durch die Du per Wandfusion schlüpfen kannst. Der Kompass zeigt eine Kiste in diesem Raum an. Damit sie erscheint, musst Du die Nordostecke erreichen und den Bodenschalter unter dem Schädel betätigen. Die Truhe erscheint nur und Du kannst Dir den Kleinen Schlüssel aus ihr nehmen.

Nun solltest Du im Besitz von 3 Schlüsseln sein. Auch gibt es noch 3 verschlossene Türen zu öffnen. Wähle zuerst die Tür, die sich im oben im Nordraum des EG befindet und nis 01 führt. Im oberen Stockwerk angekommen, bist Du zwischen 2 Wänden eingeengt. Dir sollte ein Schalter auffallen, dessen Aktivieren die Wände rotieren lässt. Lege also eine Bombe neben den Schalter und gehe zuerst einmal in die rechte Wand, um so auf die andere Seite zu gelangen. In der Südostecke sollte dir rissiger Boden auffallen. Sprenge ihn auf und lasse Dich fallen, um die verbleidende Kiste im EG zu erreichen, aus der Du 50 Rubine entnehmen kannst. Gehe nun wieder die Treppe nach oben und suche Dir einen der Räume rechts oder links aus.

Im Seitenraum des 01 angelangt, wird der Boden in der Mitte des Raumes wegbrechen. Dein Ziel ist es, eine Bombe neben den Schalter zu platzieren und diesen so zu aktivieren. Sollte der Boden schon weg sein, kannst Du einfach den Raum erneut betreten und er sollte wieder dort sein. Ist der Schalter aktiviert, öffnet sich die Tür nach Süden.

Im Südraum des 01 nun angekommen, solltest Du erst einmal Licht machen, um ein Bild des Raumes zu bekommen. Ziel ist es, Fenster in diesem Raum zu „öffnen“. Im Westen des Raumes solltest Du ein Vernageltes entdecken. Wie auch schon im Eingangsraum musst Du eine Bombe auf das Gitter davor werfen, damit die Barrikade verschwindet und das Licht hineinfallen kann. Im Osten des Raumes sind gleich 2 Fenster vernagelt. Auf der Mittelbrücke solltest Du 2 Schalter entdecken, deren Aktivieren die Böden hoch- und runterfahren lässt. Lasse Dich damit nach oben bringen und gehe in die Wand, um so die vernagelten Fenster zu erreichen. Öffnen tust Du sie wie gehabt mit einer Bombe.

Bevor Du nun wieder nach unten gehst, solltest Du Dein Augenmerk auf die Karte richten. Dir müsste ein kleiner Raum in der Mitte des Stockwerkes auffallen. Um ihn zu erreichen, musst Du die Wand im Norden des Raumes (dort, wo das Maskensymbol ist) umdrehen. Dies passiert, wenn der Schalter im Süden des Raumes aktiviert wird. Schlage also so oft auf den Nordschalter, bis das Podest unten ist, lege eine Bombe an den Südschalter, stelle Dich schnell auf das Nordpodest, aktiviere den Nordschalter, gehe schnell in die Wand mit der Maske und Du solltest den Raum mit der Kiste erreichen. Hier findest Du ein Master-Erz. Solltest Du 2 besitzen, kannst Du sie beim Schmied abgeben, um Dein Schwert zu verstärken. Nun ist das obere Stockwerk fertig und Du kannst in das Untergeschoss, genauer gesagt in den Südraum, zurückkehren.

Im Südraum des UG angekommen, sollten nun 4 Lichtstrahlen in den Raum fallen. Du kannst hier vorerst nichts weiter erledignen, öffne also die Tür in den Ostraum. Hier darfst Du einige Gegner beseitigen. Sie scheinen aber unerreichbar. Die sie jedoch Deine Bewegungen imitieren, kannst Du sie einfach in das Loch in der Mitte fallen lassen, damit Du sie nun besiegen kannst. Ist das erledigt, wird die Mittelplattform nach oben und unten fahren. Somit kannst Du die obere Tür in den letzten Raum zurück erreichen. Hier gehst Du in die Wand und folgst ihr in Richtung Süden. Du gelangst auf ein Gitter mit einem Schalter. Aktiviere ihn und ein viertes Auge wird frei, wodurch nun der Weg zum Bossraum frei ist. Fehlt nur noch der Große Schlüssel.

Gehe also in den verbleibenden Südwestraum des UG. Hier ist ein fahrende Plattform und 3 Schalter an der Westwand. Stelle Dich auf die Plattform und wirf Bomben in Richtung der Schalter. Sie werden zu ihnen rutschen und die Schalter aktivieren. Sind alle 3 aktiviert, erscheint eine große Kiste, in dem sich der Große Schlüssel befindet. Mit ihm gelangst Du nun in den Bossraum.

Maskenkönig

Im Bossraum angelangt, musst Du erst einmal die Fackeln in den Ecken des Raumes anzünden. Ist das geschafft, erscheint auch schon der Boss. Ziel ist es erst einmal, seinen Panzer zu zerstören. Bewerkstellige dies, indem Du Bomben auf ihn wirfst (hingelegt verfehlen sie zu leicht). In den violetten Schädeln sollten sich Ausdauerfläschchen befinden. Ist sein kompletter Panzer zerstört, zeigt der Boss auch schon seine Schwachstelle auf der Stirn. Schlage wenige Male auf sie ein und der Boss wird den Raum verdunkeln. Du kannst ihn zwar an den Augen erblicken, jedoch ist er gerade unverwundbar. Du musst zuerst wieder alle Fackeln anzünden, damit Du ihn wieder attackieren kannst.

Nach einigen Treffern sollte der Boss dann aber auch besiegt sein und hinterlässt Dir Deinen verdienten Herzcontainer. Auch ein Bild erscheint und Gri enthüllt sich als einer der Weisen.

Im Irrgarten vor dem Palast der Dunkelheit geht es von der zweiten Gefängniszelle aus auf eine Anhöhe mit mehreren schmalen Pfaden. Auf einem Steg im Nordosten liegt das Herzteil.

Folge unserer Lösung weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top