Twilight Princess Fische & Köder

Wie angelt man in Twilight Princess und wo bekommt man eine Angel? All das klären wir in diesem kleinen Guide mitsamt Tipps und Tricks für den besten Fang.

Die Angel erhaltet ihr gleich im Tutorial des Spiels, während ihr noch im Dorf Ordon unterwegs seid, und dürft sie das komplette Spiel über behalten. Angeln kann man im Prinzip überall dort, wo es Wasser gibt, sei es am Hylia-See, in der Zora-Höhle, auf den Ebenen von Hyrule oder beim Angelteich von Seena.

Der Angelteich befindet sich nördlich des Oberlaufs des Flusses der Zora. Bienenlarven oder Regenwürmer holen größere Exemplare an den Haken.

Willst du vom Kanu aus angeln, musst du das am Angelteich tun. Seena, die Besitzerin, verleiht die Ausrüstung gegen 20 Rubine.

Angelteich: Die Köder

Es gibt fünf Arten von Ködern: 

  • Die Standardköder sind der Wobbler (ein Allzweckköder), 
  • der Rasselwobbler (der tiefschwimmende Fische anlockt) 
  • der Spinner (für scheue Fische)
  • Den Froschköder erhältst du, wenn du den Murmelslalom abschließt. 
  • Wenn du vom Kanu aus einen Hecht, einen Wels und einen Barsch gefangen hast, findest du den sinkenden Köder, falls du am Angelteich in der nordwestlichen Ecke deine Angel auswirfst. Wenn dich allerdings Seena damit erwischt, nimmt sie ihn dir ab.

Angelteich: Artenkunde

Im Verlauf deines Abenteuers fängst du eine Grünkieme und eine Dunstforelle, aber es gibt natürlich auch andere Fischarten. Jeder Fang, den du machst, wird im Fangbuch vermerkt.

Die größten Exemplare, die du vom Kanu aus erwischt hast, laden in Seenas Aquarium. Im Seeschrein gibt es einige ungewöhnliche Spezies wie den Bombenfisch (den du in deiner Tasche aufbewahrst und den Knochenfisch).

Folgend eine Liste zur Übersicht der einzelnen Fischarten, die du im Spiel fangen kannst:

Grünkiemen findest du massenhaft im Ordon-See.
Zu Beginn deines Abenteuers fängst du eine von einem Anleger aus, um damit Zeiras Katze zurück in den Laden seiner unglücklichen Besitzerin zu locken.

Wenn du vom Ufer aus angelst, findest du diese Fische vor allem im See von Kakariko, aber sie leben auch im Angelteich. Als Köder eignen sich vor allem der Froschköder und der Wobbler.

Krieche durch ein Loch am Friedhof von Kakariko, dann kannst du an Zoras Grab eine Baby Grundel fangen. Oder gehe im Sommer am Angelteich fischen, wenn du die echte Grundel an Land ziehen willst.

Hinweis: Die Jahreszeit ändert sich jedes Mal, wenn du den Angelteich besuchst. Bewährt haben sich der Froschköder und der sinkende Köder.

Diese Sorte findest du vor allem am Oberlauf des Zora Flusses. Angelst du vom Kanu aus, hilft der Spinner Köder, diese scheuen Fische an den Haken zu kriegen.

Hinweis: Die Jahreszeit ändert sich jedes Mal, wenn du den Angelteich besuchst. Bewährt haben sich der Froschköder und der sinkende Köder.

Diese Fische kommen nur im tiefsten Teil der Gewässer in Ordon und im Angelteich vor. Locke sie vom Kanu aus mit dem Rasselwobbler an.

Diese roten Fische aus der Höhle der Zoras sind bei den Yetis sehr begehrt. Auf der Suche nach der Bergruine fängst du eine Dunstforelle, indem du den Korallenköder (vorher bei Prinz Rallis gegen Ashleys Zeichnung erhältlich) bei der Felsformation auswirfst.

Im Seeschrein wirst du auf diese an Piranha-ähnlichen Fische treffen. Sie versuchen dich bei lebendigem Leibe zu fressen. Jedoch sind sie auch auf deinen Haken scharf, was ihnen leicht zum Verhängnis werden kann.

Um die besten Ergebnisse beim Angeln auf diese Fischart erzielen zu können solltest du außerhalb der Tür, die zum Wächter des Seeschreins führt, deine Rute auswerfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top