Port Monee

Port Monee ist eine Insel in The Legend of Zelda: The Wind Waker. Diese Insel ist besonders, denn auf ihr liegen die meisten Herzteile, nämlich neun. Dies ist auch die dritte Insel, die Link besucht. Es gibt viele Geheimnisse, die man auf Port Monee entdecken kann.

Foto-Box – Aufgaben

Hat man Tingle befreit und geht in seine Zelle, fällt eine große Kiste auf. Zerstört man sie, indem man dagegen rollt, kommt ein Durchgang zum Vorschein durch den man kriechen kann. Dahinter erstreckt sich ein Labyrinth. Der kürzeste Weg hindurch ist folgender: links, geradeaus, links, rechts, geradeaus, geradeaus, rechts, bis zum Ende weiterkriechen. Biegt man falsch ab, öffnen Ratten eine Falltür und Link fällt runter. Man kommt da raus, wo man das erste mal mit dem Roten Leuenkönig ankert. Hat man es geschafft, kommt man in einen Raum mit einer Truhe, in der sich die Foto-Box befindet. Auf den umliegenden Steintafel ist die Gebrauchsanweisung der Foto-Box niedergeschrieben.

Ist man im Besitz der Foto-Box kann man der Assistent von Immanuel Kogfa, dem Fotografen, werden. Dazu muss man zuerst in das obere Stockwerk. Dort erzählt der Fotograf etwas über seine ausgestellten Lichtbilder. Kehrt man nach unten zurück und wartet bis Immanuel Kogfa wieder an seinem Platz steht, spricht man ihn an. Er fragt Link, ob er sein Assistent werden möchte, da er gerade auf der Suche nach einem ist. Bejaht man es stellt er drei Aufgaben.

  • Die erste ist es jemanden zu fotografieren, der unglücklich verliebt ist. Dazu stellt man sich in einigen Abstand zum Briefkasten auf und wartet. Am besten stellt man sich auf den Steg. Garickson, der Mann in rot, wird auftauchen und einen Brief einwerfen. Man muss den Moment abpassen, in dem der Brief sichtbar ist.
  • Die zweite Aufgabe ist es den größten Angsthasen zu finden. Dazu geht man in die Kaffee-Bar. Es ist nur ein Gast da. Wirft man eine Vase oder das Geschirr herunter, erschreckt er sich und beginnt zu zittern. Genau diesen Moment muss man fotografieren.
  • Für die letzte Aufgabe muss man zwei Leute fotografieren, die sich heimlich lieben. Dazu muss man nur das Haus des Fotografen verlassen und die Kamera auf die Frau im gelben Kleid, Linda, richten. Dabei ist zu beachten, das links von ihr noch etwas Platz bleibt, da dort Anton, der Spaziergänger, auftaucht. Den Moment, in dem sie sich in die Augen schauen, muss man auf Foto festgehalten werden.

Hat man alle Aufgaben erfolgreich abgeschlossen, erhält man ein Glücksamulett von Immanuel Kogfa.

Ist man Assistent des Fotografen geworden und bringt man ihm ein Tann-Glühwürmchen, erhält man dafür die Foto-Box Deluxe. Diese benötigt man um Figuren für die Minitendo-Galerie erstellen zu können.

Wenn man die Foto-Box Deluxe besitzt und Immanuel Kogfa nachts aufsucht, verkauft er Legendäre Lichtbilder. Diese Bilder zeigen Personen, die man selbst nicht fotografieren kann. Je nach Mondphase verkauft er ein anderes Bild für jeweils 50 Rubine.

MondphaseFoto
VollmondGanondorf
oben rechts kleines fehlendes StückGroße Fee
abnehmender HalbmondJaboo
links unten kleines Stück zu sehenFeen-Königin
rechts oben zu sehenFodo
zunehmender HalbmondLart
unten links kleines fehlendes StückKönig von Hyrule

Ist man im Besitz der Foto-Box Deluxe und fotografiert Linda, die Frau im gelben Kleid, und zeigt es Anton, dem Spaziergänger, wird er sich seiner Liebe zu ihr bewusst. Am folgenden Tag kann man die beiden in der Kaffee-Bar treffen. Spricht man sie an erhält man als Dank von ihnen ein Herzteil.

Fotografiert man mit der Foto-Box Deluxe Minerva, die Frau vor der Apotheke, und zeigt es ihr, bekommt man dafür die Schatzkarte Nr. 33.

Fotografiert man mit der Foto-Box Deluxe den Vollmond und zeigt das Bild Edward, der Mann, der auf der Treppe sitzt, erhält man von ihm Schatzkarte Nr. 31.

Auch auf Port Monee gibt es Schweinchen. Spricht man Eberhart, den Seemann im blauem Hemd neben der kleinen Steinmauer auf der Wiese, an, bittet er Link, ihm ein bestimmtes Schwein zu bringen, aber nur, wenn man weniger als 80 Rubine besitzt. Man hat zwei Minuten Zeit, ihm das Stinkschwein, das Lahmschwein oder das Wutschwein zu bringen. Das Stinkschwein stößt gelben Dampf aus, wenn man es hochhebt, das Lahmschwein ist sehr langsam und das Wutschwein wird rot, wenn man sich anschleicht.

Gibt man Eberhart eine Totenkopfkette, bittet er Link, ihm alle Schweine innerhalb von zwei Minuten zu bringen. Schafft man es, gibt er einem 50 Rubine.

Auch auf Port Monee ist Salvatore vertreten. Hier kann man Schiffe versenken spielen, was pro Versuch 20 Rubine kostet. Man hat 24 Schüsse, um die drei Schiffe zu treffen. Es gibt ein 2er, ein 3er und ein 4er Schiff. Gelingt es einem, bekommt man ein Herzteil. Schafft man es ein zweites Mal, ist die Schatzkarte Nr. 7 der Preis. Jedes weitere Mal bekommt man 50 Rubine. Wenn man den Rekord von 20 Schüssen unterbietet, erhält man Schatzkarte Nr. 23. Für jedes weitere Mal gibt es 100 Rubine.

Geht man tagsüber in das Auktionshaus, bevor man Aril gerettet hat, muss man mit Felizitas‘ Vater sprechen, der sich in der oberen Etage aufhält. Dieser bietet Link ein Spiel an, bei dem er in den sechs großen Vasen im unteren Raum drei rote Rubine versteckt. Die muss man nun suchen, dazu macht man die Vasen kaputt. Egal wie viele Vasen dabei zu Bruch gehen, Felizitas‘ Vater verlangt pro zerstörte Vase zehn Rubine Schadensersatz. Macht man die Vasen außerhalb dieses kleinen Minispieles kaputt, muss man ebenfalls Schadensersatz zahlen.

Betritt man nachts das Auktionshaus trifft man dort auf Suzunari. Dieser veranstaltet Auktionen bei denen man teilnehmen kann. Es gibt ein Glücksamulett, ein Herzteil, Schatzkarte Nr. 18 und Nr. 38, (sowie in der HD-Version das Sieben-Meilen-Segel) zu ersteigern. Wie viel man letztendlich für die einzelnen Exponate bezahlt, liegt bei einem selbst. Am besten füllt man die untere Anzeige durch drücken des A-Knopfes auf ca. 90%. Dann wartet man bis Suzunari die letzten fünf Sekunden der Auktion ankündigt. Man füllt die Anzeige komplett aus und gibt ein deutlich höheres Angebot ab. Hinter Suzunari erkennt man eine Truhe, die man nur von oben erreichen kann. In ihr sind 20 Rubine.

Wenn man tagsüber mit Suzunari spricht, kann man bei ihm die Tausch-Quest eröffnen. Dazu kauft man ihm die Stadt-Blume ab und sucht die fliegenden Händler auf. Man benötigt hierfür die Posttasche.

In der Apotheke kann man sich bei Doc Emmett Elexiere brauen lassen. Für grünes Elexier benötigt man 15 grüne Schleim-Gelees, für rotes Elexier 5 rote Schleim-Gelees und für blaues Elexier 15 blaue Schleim-Gelees. Ab jetzt kann man bei ihm die Tränke auch kaufen, wenn man eine leere Flasche dabei hat.

In ganz Port Monee sind 35 Vasen für die Stadt-Blumen aufgestellt. Sind alle mit Waren aus Suzunaris Sortiment bestückt, bekommt man von Sam, der auf der Bank sitzt, ein Herzteil.

Wenn man den Taktstock des Windes besitzt, kann man zu T. Ravolta gehen. Er hält sich am Grabstein auf, nur wenn das Piratenschiff vor Anker liegt, ist er nicht da. Zeigt man ihn den Taktstock führt er einen Tanz auf. Schwingt man den Taktstock nach seinen Bewegungen, zuerst nach recht, dann nach links und zum Schluss nach unten, erlernt man die Kleine Tag- und Nachtmusik.

Hat man von Madame Marie, der Lehrerin, die Urkunde des Anwesens erhalten und gibt ihr weitere 20 Glücksamulette bekommt man von ihr den Heldentalisman. Alle 20 neuen Glücksamulette bekommt man 100 Rubine.

Am Windrad befindet sich eine hohe Leiter, die man hinaufklettern kann. Oben angekommen sieht man einen Schalter, der das Windrad wieder in Bewegung setzt, allerdings nur, wenn Nordwind herrscht. Wenn man sich jetzt in eine Gondel begibt, die am Windrad befestigt ist, kann man mit dem Deku-Blatt auf den Balkon über dem Fotoladen schweben. Dadurch erreicht man zwei Truhen. In der einen befinden sich 50 Rubine und in der anderen die Schatzkarte Nr. 29.

Verlässt man den Raum durch den kleinen Durchgang, kommt man hinter dem Thresen des Fotografens heraus. Er selbst steht gerade davor und unterhält sich mit Minerva. Bevor die zwei Link bemerken, sollte er ein Foto von den beiden machen. Dieses zeigt er anschließend Sonja und Vera, die zwei tratschenden Damen, die in der Nähe des Standverkäufers stehen. Dafür bekommt man Schatzkarte Nr. 24.

Wenn das Windrad in Bewegung gesetzt wurde und man die Feuerpfeile besitzt, kann man den Leuchtturm von Port Monee wieder anzünden. Dazu verlässt man die Gondel am höchsten Punkt. Mit einem gut abgepassten Schuss auf das Holz in der Mitte der rotierenden Vorrichtung entzündet man das Leuchtfeuer. Auf der kleinen Insel im Südwesten Port Monees erscheint jetzt eine Truhe. Die erreicht man, indem man mit dem Deku-Blatt hinüber fliegt. In ihr befindet sich ein Herzteil. Kehrt man nun zu Kebop, der Mann nahe des Windrades mit der gelben Mütze, zurück, gibt er einen ein weiteres Herzteil.

Hat man Aril von der Verwunschenen Bastion gerettet, steht nachts Felizitas neben der Apotheke. Nachdem man mit ihr gesprochen hat und etwas in Richtung der Kaffee-Bar gelaufen ist, läuft sie selbst in die entgegengesetzte Richtung. Folgt man ihr unbemerkt mit etwas Abstand, geht sie zum Stand von Suzunari und macht sich an dessen Tresor zu schaffen. Läuft das Gespräch zu Gunsten Links, gibt sie ihm am Ende eine leere Flasche.

Wenn Aril gerettet ist und Link in die obere Etage des Auktionshauses geht, trifft er dort auf Dolores. Sie bittet ihn für sie einen Brief wegzuschicken. Bringt man den Brief zum Briefkasten und betritt erneut das Auktionshaus, wird man Zuschauer ein Diskussion zwischen Dolores‘ Vater und einem Postboten. Der Briefträger verlässt daraufhin das Haus und geht in die Kaffee-Bar. Dahin sollte Link ihm folgen. Der Bote bittet Link den Brief für ihn zuzustellen. Bringt Link den Brief zu Dolores, bekommt er dafür ein Herzteil.

Da Dolores‘ Vater nach ihrer Rettung von der Verwunschenen Bastion großen Gefallen an Totenkopfketten gefunden hat, erhält man von ihm für 20 dieser Ketten die Schatzkarte Nr. 2. Weitere 20 Ketten bringen einen 60 Rubine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top