Navigation

In diesem Abschnitt

0
Herzteile

Magischer Umhang und Byrna-Stab

In der Lichtwelt gibt es neben der Kathedrale rechts einen Friedhof. Sobald du
diesen am Eingang betreten hast, gehe nach Nordosten. Dort oben kannst du mit den Titanhandschuhen die schwarzen Steine wegbewegen. Anschießend ramme den Grabstein mit den Pegasusstiefeln. In seinem Inneren findest du in deiner Truhe den magischen Umhang. Mit ihm wirst du unsichtbar!
 

Rufe in der Lichtwelt deinen Vogel zu dir und lass dich auf dem Todesberg
absetzen. Laufe nun zu dem Teleporter, wo du zum ersten Mal deine Begegnung mit der Schattenwelt gemacht hast. Benutze ihn. Anschließend gehe von dort aus nach unten und schau die Klippe herunter. Da unten scheint doch irgendwas zu sein… lass dich herunterfallen und du landest auf einer kleinen Felsplattform.

Gehe in die Höhle: Darin findest du einen sehr stacheligen Weg. Aber mithilfe des magischen Umhangs kannst du nun problemlos darüber gehen. Beeile dich denn der Umhang verbraucht seine Magie.

Am Ende wartet eine Truhe auf dich: Es ist der Byrna-Stab. Mit seiner Hilfe kannst du dich unbesiegbar machen – das heißt solange der Magievorrat reicht!

Schwert verbessern, Magie verdoppeln und leere Flaschen

Es wird nun Zeit dein Masterschwert zu härten und dir die letzten Flaschen zu besorgen, insofern das du nicht schon getan haben solltest. Begebe dich in die Schattenwelt und zum Südtor des Dorfs. Dazu musst du einfach vom Nordtor aus die Straße herunterrennen. Vom Südtor gehst du einfach in den nächsten Bildabschnitt. Von dort gehst du nach links und auch hier weiter nach links.

Du entdeckst einen Frosch. Gehe zu ihm und sprich ihn an, denn es ist der vermisste Hammer-Kollege. Nehme deinen Spiegel zur Hand und kehre in die Lichtwelt zurück. Gehe mit ihm zurück nach Kakariko, passiere das Südtor und wende dich bei der nächsten Abzweigung gleich nach rechts.

Folge dem Pfad, laufe die Treppen hoch und bringe den kleinen Schmied nach Hause. Nachdem sich sein Kollege bedankt hat, gehe kurz raus aus dem Haus und wieder rein. Lasse dein Schwert für paar Rubine härten und gehe wieder. Mhm… du bist nun ohne Schwert. Was tun? Gehe einfach in die Schattenwelt! Teleportiere dich dann zurück und sie werden fertig sein. Das gehärtete Masterschwert ist gleich viel stärker!

Verlasse das Haus und hau mit deinem Hammer auf dem Pflock. Jetzt kannst du in den Brunnen fallen. Zerbombe oben die Wand und nutze das Zauberpulver von der Hexe (wenn du nicht unserer Lösung gefolgt bist, musst du zunächst den Pilz aus den verlorenen Wäldern der Hexe bringen, damit du wenig später im Shop das Zauberpulver erhältst.)
Es erscheint eine Fledermaus der die Magiekosten für dich halbiert!

Kehre wieder in die Schattenwelt zurück. Dort, wo in der Lichtwelt das Haus des Schmieds ist, ist in der Schattenwelt nur eine Ruine. Und… eine Truhe. Doch sobald du sie einmal berührst, wird sie dir folgen, solange du nicht rennst oder über Klippen springst. Gehe mit ihr erst einmal zum südlichen Stadttor.

Dann gehst du weiter nach Süden, vorbei am Haus des Schießstands, indem du den schwarzen Stein hochhebst. Weiter geht’s in Richtung Osten, an dem Eingang zum Waldkreis vorbei. Begebe dich in die Sümpfe, dringe bis zum Sumpfpalast gen Süden vor, dann nehme Kurs nach Westen.

Gehe in die Richtung, wo in der Lichtwelt der Eingang zur Wüste ist. In der Schattenwelt ist dieser Bereich nicht zugänglich. Das macht nichts, denn wir nehmen unseren Spiegel zur Hand. In der Lichtwelt sprechen wir den einsamen Mann an, der vor dem Eingang der Wüste hockt und mit dir nicht sprechen möchte. Zeige ihm die Kiste und er wird für dich die Kiste öffnen. Eine leere Flasche liegt darin!

Die letzte Flasche ist sehr einfach zu finden. Gehe von deinem Haus aus einen Screen nach rechts. Gehe über die Brücke und laufe nach rechts, solange, bis du eine Stelle findest, wo du ins Wasser springen kannst. Bist du im Wasser, schwimme den Weg zurück und nun unter die Brücke. Du findest nun einen Mann, der sein Zelt unter der Brücke geschlagen hat. Rede mit ihm und er gibt dir seine leere Flasche.

Wenn du schon am Hylia See bist ist dir sicher die einsame Insel etwa mittig aufgefallen. Auf dieser findest du eine Höhle wo du Rubine in den Brunnen werfen kannst. Alle 100 Rubine erscheint eine gute Fee und vergrößert deinen Bomben oder Pfeilvorrat. Maximal kannst du 50 Bomben und 70 Pfeile tragen. Eine teure aber lohnenswerte Angelegenheit.

Weitere Herzteile

Im Osten vom Dorf der Verdammten muss dir einmal dieser Holzpflock Garten aufgefallen sein (in der Nähe des zerstörten Haus der Schmiedebrüder). Schlag doch einfach mal alle Pflöcke runter und schau was passiert: Ein Baumstumpf gibt eine Höhle frei. Gehe hinein und du bist wieder ein Herzteil reicher.

Im Dorf der Verdammten lässt sich ein Haus finden, in der man in einem kleinen Minispiel Truhen öffnen kann. Natürlich gegen Bezahlung.

Wenn du etwas Glück hast, kannst du dort neben ein paar belanglosen Rubinen ein Herzteil ergattern.

Erinnerst du dich an das 15-Sekunden Spiel in der Lichtwelt? So was Ähnliches gibt es nun auch in der Schattenwelt. Allerdings nun mit Schaufelspaß: Besorge dir die Schaufel und dann geht’s ab zum Graben.

Südlich des Dorfs der Verdammten findest du diesen kleinen Grabplatz, in dem du für ein wenig Rubine loslegen kannst. Schaufel am besten nah aneinander, so kannst du innerhalb des Zeitlimits eine möglichst große Fläche umgraben. Irgendwo ist auch das Herzteil versteckt.

Anmerkung: Solltest du die Schaufel bereits eingetauscht haben, bekommst du eine für das Minispiels geliehen.

Eispalast

Der fünfte Kristall ruht im ewigen Eis, im Eispalast. Schon der Eingang gibt ein Rätsel auf, wie soll man ihn betreten? Begib Dich zunächst in die Lichtwelt und lauf zum Hylia See. Schwimm dort zum Brunnen der Freude, welcher sich im der Mitte des Sees befindet. Klettere auf die Insel und entferne mithilfe der Titanenhandschuhe den kleinen, schwarzen Stein. Unter ihm befindet sich ein Teleporter! Betritt ihn und er bringt Dich direkt in den Burghof des Eispalastes.

Im Innern des Palastes erwarten Dich gleich im ersten Raum die Eisskelette, die Du nur mit dem Feuerstab besiegen kannst. Sie lösen sich ab und zu aus der Wand und bewegen sich blitzschnell auf Dich zu, also Vorsicht! Erledige im ersten Raum eins dieser Skelette und öffne somit die Tür zum nächsten Raum. Besieg hier alle drei Quallen und sack den daraufhin erscheinenden kleinen Schlüssel ein. Steig die Treppe hinab und Du befindest Dich nun im ersten Kellergeschoß. Betätige hier die hervorgehobene Bodenplatte und die Tür öffnet sich. Verschieb im nächsten Raum den mittleren Stein nach rechts und betritt den Raum unten. Besieg hier alle Enten mithilfe des Enterhakens und öffne die daraufhin erscheinende Truhe, welche den Kompass beinhaltet.

Kehr wieder in den vorherigen Raum zurück und schieb den Stein nach oben. Betätige daraufhin die hervorgehobene Bodenplatte und betritt den Raum rechts. Erledige hier alle Enten und betätige den Schalter unter einem der beiden Totenköpfe, um die Tür zum Verlassen des Raumes wieder zu öffnen. Verschieb den Stein ein letztes Mal und betritt nun den Raum oben. Schalte hier den Kristallschalter so, dass die blauen Blöcke unten sind. Leg nun eine Bombe an den Kristallschalter und lauf schnell in den oberen Teil des Raumes. Die Bombe aktiviert den Kristallschalter erneut, so dass nun die orangenen Blöcke nach unten geschaltet sind. Leg eine Bombe auf den Riss im Boden und lass Dich in das gesprengte Loch fallen.

Unten angekommen, erwarten Dich zwei Stalfosritter. Du besiegst sie, indem Du sie mit einem Schwerthieb betäubst und dann mit einer Bombe in die Luft sprengst. Verlass nun den Raum und besiege im nächsten Raum alle Quallen, um einen kleinen Schlüssel zu erhalten. Öffne die Tür am Ende des Raumes mithilfe des kleinen Schlüssels und betätige im nächsten Raum den Schalter unter dem Totenkopf, damit sich die Tür zum nächsten Raum öffnet. Achte dabei auf die Feuerwalze. Steig im nächsten Raum die Treppen hinab in das zweite Kellergeschoß und besieg hier alle Enten mithilfe des Enterhakens. Betritt den nächsten Raum und verlass ihn durch die Tür oben. Weich dabei der großen Stachelkugel aus. Im oberen Raum bröckelt Dir der Boden unter den Füßen weg und bringt Dich somit ein Stockwerk tiefer in einen großen Raum.

Verlasse ihn durch die Tür rechts und schwing Dich hier mit dem Enterhaken über den Abgrund. Weich im nächsten Raum den Stachelkugeln aus und steig die Stufen hinauf. Schwing Dich oben angekommen über die Stacheln und betätig den Schalter, damit eine Truhe auf der anderen Seite der Stacheln erscheint. Schwing Dich daraufhin zur Truhe und sack den kleinen Schlüssel ein, welcher sich in ihr befindet. Lauf nun das kleine Stück über die Stacheln hinweg und steig erneut ein Stockwerk höher. Besieg oben angekommen den erscheinenden Stalfos und ramme die Köpfe mit dem Hammer in den Boden. Räum den Stein aus dem Weg, unter dem sich ein kleiner Schlüssel befindet und ramm erneut die Köpfe in den Boden. Betätige den Schalter unter einem der Totenköpfe und öffne die daraufhin erscheinende Truhe, welche die Karte enthält. Zieh nun an der Zunge der Statue und öffne somit die Tür zum nächsten Raum. Steig hier die Treppen hinauf und öffne oben die Truhe, die den großen Schlüssel enthält.

 

Schieb links unten die Steine aus dem Weg und verlasse den Raum. Betätige im nächsten Raum den Schalter unter einem der Totenköpfe und verlass diesen Raum ebenfalls. Nun bist Du wieder im Raum mit den Blöcken in der Mitte. Schieb den Block nach links und betritt den oberen Raum erneut. Lass Dich hier wieder das Loch hinunterfallen, besieg unten die zwei Stalfosritter und folge dem Weg bis zum Raum im dritten Kellergeschoß mit der großen Stachelkugel. Verlasse diesen Raum nach links, steig die Stufen hinab und spreng im nächsten Raum den Boden oberhalb der Treppe. Lass Dich nach unten fallen und Du landest direkt vor der großen Truhe. Öffne sie und Du erhältst die blaue Rüstung, welche Dich vor gegnerischen Angriffen besser schützt.

Schieb die Steine beiseite und verlasse den Raum durch die Tür rechts. Lauf im nächsten Raum durch die Tür oben und steig im nächsten Raum die Treppen hinab. Durchlauf den nächsten Raum und verlasse den nächsten Raum durch die Tür rechts. Betätige hier den Kristallschalter, damit die blauen Blöcke unten sind und kehr wieder in den Raum mit dem Loch in der Mitte im fünften Kellergeschoß zurück. Verlasse diesen durch den Raum rechts und öffne die nächste Tür durch den Schalter unter dem Totenkopf oben rechts. Balanciert im nächsten Raum über die Brücke aus Eis und weich dabei der Feuerwalze aus. Steig im nächsten Raum die Treppen hinauf und verlass den darauffolgenden Raum durch die Tür oben. Du befindest Dich wieder im großen Raum. Öffne die Tür links unten durch den Schalter unter einen der Totenköpfe und lass Dich im nächsten Raum den Abgrund hinunterfallen. Nun befindest Du Dich wieder im Raum bei der großen Truhe. Verlass diesen Raum und schieb im nächsten Raum den unteren Block in den Abgrund. Lass Dich ebenfalls in den Abgrund fallen und schieb den Block auf den Schalter unter dem Totenkopf, damit die Tür nach unten offen bleibt. Betritt den Raum unten und räumt den Weg links frei. Unter dem großen Block befindet sich ein Abgrund, der euch direkt zum Endboss führt!

Kholdstare

 

Am Anfang ist der Endboss Kholdstare in einem Eisblock eingefroren. Benutze das Feuermedaillon und er ist auf einen Schlag aufgetaut. Attackier die nun drei Gegner mit dem Feuerstab, jeweils vier Treffer reichen aus um einen Teil zu besiegen.
Ist Deine magische Energie am Ende, tut es auch das Schwert. Ist er besiegt, hast Du nun das fünfte Mädchen befreit.

Folge unserer Lösung weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top