Navigation

Nachdem ihr im Rahmen der Hauptmission „Die vier Titanen“ ins Zora-Reich aufgebrochen seid und zur Begrüßung mit Prinz Sidon geredet habt, erfahrt ihr von den Problemen, die sein Volk plagen. An diesem Punkt startet „Das Dorf der Zoras„.

Ihr erhaltet eine Markierung weiter oben in den Bergen. Überquert die Ingogo-Brücke und folgt dem auf der Karte eingezeichneten Pfad, der sich nach Osten bzw. Nordosten windet. Dabei greifen euch Echsalfos in größeren Mengen und von der Seite auch Gegner aus dem Wasser an.

Auf dem Weg ins Dorf des Zora-Volkes erwarten euch jede Menge fieser Echsen.
Zweimal müsst ihr über Felsbrocken das Ufer des Flusses wechseln, während die Gegner weiterhin auf euch spucken. Es ist eine etwas schwierige Stelle. Vor einem ansteigenden Hang spricht euch Sidon aus dem Wasser an und gibt weitere Ratschläge. Folgt dann dem Hang hoch und Vorsicht, da rechts Felsbrocken über die Felswand kullern.

Zora-Fluss

Folgt ihr genau dem auf der Karte eingezeichneten Weg, kommt ihr in eine Höhle mit Stacheln, an denen ihr nicht vorbeikommt. Umgeht die Stelle oberhalb und weiter. Die folgenden Meter sind ziemlich fies gespickt mit Feinden, die von erhöhten Plattformen aus Elektropfeile auf euch schießen. Bekämpft sie mit dem Bogen oder schleicht euch an ihnen vorbei.

Sidon macht hinter der Ecke eine weitere Aufwartung und spricht Link Mut zu. Nehmt den schmalen Felspfad auf der rechten Seite und ihr bekommt es mit mehreren Flederbeißern zu tun, die ihr jedoch auf die Distanz schon mit dem Bogen ausschalten könnt.

Als Nächstes setzt Link Kurs auf die Oreen-Brücke, kommt auf dem Weg jedoch an mehreren Echsalfos vorbei, die versammelt um ein Lagerfeuer hocken. Ein Kampf wäre sehr schwierig. Ihr könnt aber rechts nahe der Felswand an ihnen vorbeischleichen. Auf der Brücke schwatzt Sidon wieder einmal mit euch und teilt mit, ihr hättet den halben Weg zum Dorf hinter euch. Puh. Außerdem warnt er vor einer Stelle voller Monster weiter vorn.

Den Echsalfos hinter der Oreen-Brücke könnt ihr links umgehen und weiter den Hang nach oben. Ein dicker Felsbrocken kommt angerollt und versperrt scheinbar den Weg, aber Link kann sich rechts durchquetschen. Den Hang hoch besiegt ihr rechts eine Echse und findet neue Waffen, darunter auch einen Zora-Speer.

Ihr gelangt zu einer Wand, wo ihr die Geschichte des Volkes der Zora – Erster Teil nachlesen könnt. Links davon haben sich mehrere Echsen niedergelassen, die euch einen knackigen Kampf liefern werden, wenn ihr euch darauf einlasst und nicht einfach rennt. Und selbst Letzteres ist problematisch, die die Kerle mit Elektropfeilen auf euch schießen und überall Pfützen sind.

Ein Kampf lohnt sich aber, da die Echsen wertvolle Ausrüstung fallen lassen, vielleicht sogar den starken Echsalschild. Bleibt hinter der Ecke, um nicht getroffen zu werden, und benutzt den Bogen. Ihr kommt zur Larth-Brücke und natürlich hat Sidon wieder etwas zu sagen. In dem Fall aber mal was Wichtiges, nämlich dass hinter Link ein riesiger Moblin auftaucht. Kämpft oder rennt einfach weiter.

Das Dorf ist jetzt nicht mehr weit. Beim Berg oberhalb neckt euch eine Art Irrlicht. Es zu besiegen lohnt sich schon allein deswegen, weil hier überall Kisten mit Ausrüstung herumstehen, die zu plündern keine üble Idee ist. Außerdem steckt eine dicke Waffe im Boden und ihr könnt an der Wand die Geschichte des Volkes der Zora – Erster Zusatz lesen.

Von hier aus sieht man das Dorf der Zora. Wer mag, kann mit dem Parasegel direkt losfliegen und erreicht nach einer Zwischenlandung die Brücke. Ansonsten folgt dem eingezeichneten Pfad und ihr kommt ebenfalls dorthin.

Dorf der Zoras

Hier könnt ihr mit allen Einwohnern reden, wenn euch danach ist. Hinter der Statue der Großen Mipha entdeckt ihr außerdem den Neji-Yoma-Schrein und genau hinter dem Schrein das Zora-Großschwert. Zudem gibt es hier einen Händler und sogar eine Waffenschmiede, aber der Betreiber Dento will euch erst helfen, sobald ihr die Lichtschuppenlanze im Besitz habt (nach dem Titan hier bei den Zoras).

Seht euch in Ruhe alles an – es gibt einiges zu entdecken und einige Vorräte sowie Waffen zu finden – und geht dann, sobald ihr euch bereit fühlt, nach oben zum Thronsaal. Hier endet das aktuelle Hauptziel. Ein Schwätzchen mit Dorephan, dem König des Zora-Volks, verschafft euch gleich das nächste: „Wassertitan Vah Ruta„. Außerdem erhaltet ihr die Zora-Rüstung, mit der Link fortan in der Lage ist, Wasserfälle hinaufzuschwimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top