Navigation

In diesem Abschnitt

0
Herzteile
0
Goldene Skulltullas

Gespensterwüste (1 goldene Skulltulla)

Sobald du in der Gespensterwüste ankommst, musst du feststellen, dass es wirklich sehr sandig ist. Laufe durch das Flaggentor bis zu den Kisten. Dahinter befindet sich eine Fläche mit Treibsand. Nimm den Enterhaken und ziele auf die gegenüberliegenden Kisten bei den Flaggen auf der anderen Seite. Ziehe dich hinüber.

Dann folge dahinter den Flaggen, die dir den Weg zeigen. Am Ende erreichst du einen kleinen Bau inmitten des Sandsturms. In seinem Inneren kannst du 50 Rubine und eine Goldene Skulltula finden. Laufe dann auf den Bau hinauf, um das Auge der Wahrheit zu benutzen.

Du erkennst nun einen Wüstengeist, dem du mit der Zielerfassung folgen solltest. Er bringt dich durch den letzten Teil der Wüste. Folge ihm solange, bis du in der Ferne ein letztes Flaggentor sehen kannst und laufe zu diesem hin, um den Abschnitt zum Wüstenkoloss zu betreten.

Wüstenkoloss (2 von 3 Goldene Skulltulas)

Nach der Sequenz an diesem Ort, laufe geradeaus bis zum großen Wüstenkoloss und gehe dort in den Eingang. Es ist der Eingang zum Geistertempel. Allerdings wirst du kaum etwas darin ausrichten.

Gehe trotzdem hinein, um dann wieder raus zu gehen. Es folgt draußen eine neue Sequenz, wie Shiek erscheint. Er lehrt dich das Requiem der Geister.

An einer Palme am ausgetrockneten Teich kannst du in der Nacht noch eine goldene Skulltulla finden (Enterhaken benötigt).

Spiele dann die Kantate des Lichts, um zur Zitadelle der Zeit zurück zu kehren. Dort kehre in die Vergangenheit zurück, um als Kind das Requiem der Geister zu spielen.

Am Eingang des Geistertempels kannst du Käfer zum Loch der Wundererbsen bringen.Es wird noch eine goldene Skulltulla erscheinen. Pflanze anschließend eine WundererbseBetrete nun den Geistertempel.

Am Wüstenkoloss lebt eine Große Fee: Sobald du von der Gespensterwüste zum Wüstenkoloss kommst, schaue nach rechts und gehe hier die Wandseite entlang. Du wirst zwei hier Palmen sehen; an der Wandseite ist ein Riss. Nehme eine Bombe zur Hand und sprenge diese Wand, damit dahinter ein Eingang frei wird. Betrete die Quelle der großen Fee: Spiele auf dem Triforce-Symbol vor dem Brunnen Zeldas Wiegenlied. Es erscheint die Große Fee, die dir den Zauber Nayrus Umarmung übergeben möchte.

Mit diesem Zauber kannst du einen Schutzschild um dich rufen, der dich eine kurze Zeit vor Attacken deiner Feinde schützt. Einziger Nachteil: Hast du diesen Zauber aktiviert, kannst du keine anderen Zauber ausführen.

Geistertempel – Junger Link (3 goldene Skulltulla)

Der Geistertempel besteht aus zwei Teilen: Den ersten Teil musst du als Kind absolvieren und dabei einen Schatz erhaschen, um dann in der Zukunft als Erwachsener fortzufahren.

Hast du als Kind den Tempel betreten, lauf die Treppen geradeaus hoch um dann links die Gerudo Naboru anzusprechen. Rede mit ihr, dass du nichts zu tun hast und sage ihr, dass du Ganondorf hasst, damit sie dich bittet, für sie einen kleinen Gefallen zu tun. Sie will die Krafthandschuhe aus dem Tempel rauben, doch sie scheitert an dem kleinen Schacht vor ihr. Nun sollst du ihr den Schatz bringen. Willige ein und sie macht dir den Weg frei.

Klettere durch den Schacht. Auf der anderen Seite in einem neuen Raum, so erledige erst die kommenden Feuerflatterer, um dann rechts die Erhöhung hochzuklettern und an der roten Runentafel an der Wand zwei weitere Felderbeißer zu erledigen. Dann besiege die Armos-Statue in der Mitte.

Dann öffnen sich die verschlossenen Türen. Gehe von der roten Steintafel an der Wand vor dir nach links durch die Tür. Im nächsten Raum wird dich sofort ein Stalfos attackieren. Besiege ihn. Danach besiege die Knochenfratze.

Nimm nun den Bumerang hinaus, um den Kristallschalter hinter dem aufgestellten Gitter zu treffen. Hast du ihn aktiviert, fällt das Gitter zu dir und dient dir ans Brücke.

Hast du deinen Dekuschild vorhin verloren, kannst du links in der Ecke nun in einer kleinen Truhe deinen Dekuschild zurückbekommen. Ansonsten gehe rechts durch die Tür. Im neuen Raum musst du den Feuerfuchs Anubis – sprich die fliegende Mumie besiegen. Sie ist anfällig gegen Feuer.

Dir wird auffallen, dass Anubis fast spiegelverkehrt sich zu dir bewegt und immer dir gegenüber steht. Allerdings nähert er sich dir, sobald du dich auf dem schmalen Steg der Klinge mit dem Topf näherst. Gehe so nahe ran, solange die Klinge dich nicht trifft und gebrauche Dins Feuerinferno, um die Mumie zu besiegen.

Gehe dann durch die nächste Tür. Im Raum dahinter, wird dich Navi zuerst auf die fallenden Schatten von der Decke aufmerksam machen. Laufe trotzdem in den Raum hinein, erschieße den Feuerflatterer und weiche dem Schatten aus, der auf dich fällt, um den Deckengrabscher dann zügig zu erledigen. Dann sammle die 5 silbernen Rubine hier ein.

Hast du alle eingesammelt, so öffnet sich das Gitter in der Mitte, sodass du die andere Seite des Raumes betreten kannst. Erledige zunächst die lästigen Flederbeißer. Dann stelle dich zwischen den zwei erloschenen Fackeln, um Dins Feuerinferno zu gebrauchen. Eine kleine Truhe mit einem kleinen Schlüssel erscheint.

Sobald du ihn hast, gehe durch die nächste Tür. Du landest wieder im ersten Raum, hast aber nun einen Schlüssel. Gehe daher zur Wand mit der roten Steintafel und klettere unten in den kleinen Schacht. Auf der anderen Seite, öffne die verschlossene Tür.

Dahinter, erschieße zunächst die beiden Skulltulas auf der Kletterwand. Dann klettere sie oben hoch. Oben angekommen, schaue zurück, um eine Goldene Skulltula zu erledigen.

Dann laufe oben im neuen Raum umher, sodass zwei Echsodorus erscheinen. Besiege sie. Dann aktiviere den Kristallschalter mit dem Bumerang an einer Wand. Eine kleine Truhe mit Krabbelminen erscheint. Hast du wieder dein Dekuschild verloren, kannst du es in einer weiteren kleinen Truhe links von der verschlossenen Tür zurück erhalten.

Mit den neuen Bomben, stelle dich vor dem Sonnenschalter im Boden. Navi wird zu einem Stein in der Wand fliegen, den du mit der Zielerfassung anvisieren kannst. Nehme eine Krabbelmine, damit sie das Loch sprengt, das Sonnenlicht auf den Sonnenschalter gelangt und die verschlossene Tür sich öffnet. Gehe durch die Tür.

Miniboss – Eisenprinz

Du gelangst nun in die große Haupthalle. Schiebe links die Statue hinunter, damit sie auf den Schalter unten fällt und oben über dir die Tür entriegelt wird. Gehe dann geradeaus die Treppen hoch, um oben durch diese Tür zu gehen.

Dahinter passiere einen kleinen Gang zu einer anderen Tür. Anschließend kommst du zu einem großen Raum, wo du zunächst alle Stahlzyklopen mittels Bomben besiegst.

Dann sammle alle silbernen Rubine ein, sodass eine Fackel aktiviert wird. Mit ihrem Feuer, zünde die anderen Fackeln an, sodass eine kleine Truhe mit kleinem Schlüssel erscheint. Danach schiebe den weißen Block mit dem Sonnenschalter in den Lichtkegel, um die Tür zu öffnen.

Dort laufe den letzten Gang entlang und schließe die Tür auf. Nun gelangst du in einen Raum, wo eine Ritterstatue auf einem Steinthron sitzt. Schlage sie mit dem Schwert an, damit sie aufsteht und du mit ihr kämpfen kannst.

Der Eisenprinz, Miniboss des Geistertempels, ist einer der stärksten Gegner neben den Endgegnern. Allein wenn er dich mit seinem schweren Beil trifft, verlierst du 4 Herzen. Du kannst aber auch seine Berserkerwut nutzen, indem du ihn so lenkst, dass er die Säulen oder seinen Thron zerstört. Daraus kannst du Herzen gewinnen.

Der Eisenprinz besitzt egal wie du dich ihm näherst, immer einen harten Schlag. Entweder schlägt er vertikal auf dich ein oder er schleudert horizontal seine Axt hin und her. Egal was er auch tut, bleibe immer auf Distanz zu ihm. Am Besten ist es, dich ihm erst so zu nähern, dass er seinen Angriff macht, und sobald er ins Leere geschlagen hast, triffst du ihn mit einem zügigen kleinen Hieb, um dann erneut Distanz zu halten. Du kannst auch wieder Dins Feuerinferno nutzen, allerdings ist der Gegner so ausdauernd, dass er sehr viele Schläge einstecken kann.

Nach einer Weile wird der Eisenprinz wütend werden. Dann wird er auf dich zurennen. Besiege ihn wie bisher oder wenn du dir Dins Feuerinferno bisher aufgehoben hast, tue das nun um ihm den Rest zu geben. Hast du ihn besiegt, öffnet sich die Tür hinter seinem (ehemaligen) Thron.

Gehe dort hinaus. Du befindest dich dann nun wieder außerhalb des Tempels, allerdings weiter oben. Sofort wirst du von der Eule angesprochen. Es ist das letzte Treffen mit ihr. Sie gibt dir einen letzten Rat bezüglich des Endgegners dieses Tempels, ehe sie davonfliegt.

Nun nehme die Krafthandschuhe aus der großen Truhe. Es folgt unmittelbar danach eine Sequenz, wie Naboru von zwei Hexen gefangen genommen wird. Sobald du wieder allein bist, hast du den ersten Teil des Tempels gemeistert.

Spiele nun die Kantate des Lichts und kehre zurück zur Zitadelle der Zeit, um in die Zukunft zu reisen. Mit den neuen Krafthandschuhen, spiele das Requiem der Geister und reise zum Wüstenkoloss. Nimm nun die Wundererbse und hol dir bei Nacht die letzte goldene Skulltulla in diesem Abschnitt. Außerdem kannst du oben auf dem Felsen noch ein Herzteil finden. Betrete nun als Erwachsener den Tempel erneut.

» Der Geistertempel Teil 2 «

Gehe wieder geradeaus die Treppen hoch, wende dich aber diesmal nach rechts. Ein großer schwarzer Block versperrt den Eingang und scheint darin wie eingegossen zu sein. Da du nun die Krafthandschuhe hast, kannst du ihn nun bewegen.

Schiebe ihn in den Gang hinein, sodass er dann nach kurzer Zeit in eine Vertiefung fällt und mit dem Boden verschmilzt. Nun kannst du dahinter einen Raum erkennen, der dich stark an den Raum erinnert, den du zuerst als Kind besucht hast. Besiege hier zunächst den Stahlzyklopen in der Mitte des Raumes.

Dann schieße mit dem Enterhaken den Kristallschalter oben an der Ecke ab. Links neben der verschlossenen Tür in der Mitte dieses Raumes öffnet sich eine andere Tür. Gehe durch diese. Dahinter wird gleich ein Wolfsheimer erscheinen, sobald du ein paar Schritte in diesen Raum gesetzt hast. Erledige ihn. Dann stelle dich auf das Triforce-Symbol und spiele Zeldas Wiegenlied. Eine große Truhe dir gegenüber erscheint.

Ziehe dich zu ihr rüber, indem du den Enterhaken benutzt. Du findest darin den Kompass. Nun gehe wieder zurück in den Vorraum und gehe zügig an den Stahlzyklopen vorbei in die andere Tür rechts von der verschlossenen Tür. In diesem Raum rollen schwere Felsen hin und her. Deine Aufgabe ist es alle silbernen Rubine einzusammeln.

Ziehe zunächst deine Gleitstiefel an und laufe von der Erhöhung zum schwebenden silbernen Rubin in der Mitte des Raumes, um ihn einzusammeln. Die anderen befinden sich in den Wandlöchern, wo die Felsen auch hin und herrollen. Eine Goldene Skulltula kannst du hinter dem Zeitblock finden, die du mit der Hymne der Zeit wegflötest.

Hast du alle silbernen Rubine eingesammelt, öffnest du die nächste Tür.

Dahinter befindet sich ein kleiner Raum mit einem kleinen Schlüssel in einer kleinen Truhe, zusammen mit einem Raubschleim, der diese Truhe bewacht. Hast du den Schlüssel an dich genommen, kehre zurück in den Vorraum, wo die verschlossene Tür gewesen war und öffne sie. Gehe durch diese Tür. Im dahinter liegenden Raum erwartet dich zunächst ein weiterer Raubschleim sowie fliegende Töpfe.

Hast du die Feinde besiegt, gehe zum anderen Ende des Raumes, um rechts die Kletterwand hoch zu klettern. Oben angekommen, nehme das Auge der Wahrheit. Ein unsichtbarer Bodengrabscher läuft hier um den Spiegel herum, den du zunächst erledigen musst.

Hast du dies getan. Nun wende dich zur beleuchteten Kobra-Statue, die einen Spiegel enthält. Drehe sie nun so, dass der richtige Sonnenschalter an den Wänden beleuchtet wird. Es ist die Sonne rechts von der verschlossenen Türe, die die Tür öffnen wird, obwohl zunächst beim aktivieren des Schalters ein Deckengrabscher herunterfallen wird. Die anderen Sonnen enthalten nur Eisfallen in Form von kleinen Truhen. Gehe durch die Tür.

Nun stehst du wieder in der großen Haupthalle. Gehe vorne die Treppen hoch, bis du die Fackel erreichst. Rechts ist die Tür, aber sie ist verschlossen. Springe von deiner jetzigen Position hinüber auf die Hand der Wüstengöttin, wo ein Triforce Symbol eingezeichnet ist. Spiele auf diesem Zeldas Wiegenlied, um auf der anderen Hand eine kleine Truhe erscheinen zu lassen. Ziehe dich mit dem Enterhaken zu dieser hinüber, um einen kleinen Schlüssel zu bekommen.

Nun gehe wieder die Treppen herauf, nimm deinen Enterhaken und ziele auf die kleine Truhe auf dem Felsvorsprung dir gegenüber, welche ebenfalls durch Zeldas Wiegenlied erschienen ist, um dich zu dieser hinüber ziehen zu lassen. Entnehme 5 Rubine der Truhe.

Dahinter ist ein rostiger Schalter, den du mit dem Stahlhammer niederschlägst. Unten im Raum öffnet sich in der Mitte gegenüber der Wüstengöttin-Statue die Tür. Du kannst dort hinter der Tür einen Weg freilegen, der dich vom Eingang des Tempels zügig zur Haupthalle bringt.

Dort findest du einen kleinen Schlüssel. Springe nun von der Hand hinab, laufe zur Wüstengöttin Statue, um dich aufs Podest zwischen den zwei erloschenen Fackeln zu stellen. Nutze Dins Feuerinferno, um die Fackeln anzuzünden und eine große Truhe erscheinen zu lassen. In ihr findest du die Karte.

Da du nun zurück zur Tür und der Erhöhung möchtest, wo du herauskamst, kannst du über dieser Tür eine Zielscheibe finden, wo du dich mit dem Enterhaken hochziehen kannst. Laufe dann ein zweites Mal die Treppen hoch, um diesmal rechts die verschlossene Tür zu öffnen.

Gehe zügig den kleinen Gang zur nächsten Tür hoch, um nicht von dem Stahlzyklop erwischt zu werden. Im nächsten Raum erwarten dich 3 Feuerfüchse. Erledige sie mit den Feuerpfeilen, ehe du den einsamen Stahlzyklop besiegst. Daraufhin öffnet sich eine Tür, zu dieser du gehst.

Im nächsten Raum, fallen dir 4 Armos-Statuen und ein blauer Schalter dazwischen auf. Links und rechts sind verriegelte Türen. Dich interessiert zunächst einmal die Rechte von dir. Du musst jetzt eine Armos-Statue bringen, sich auf den Schalter zu stellen und kurz zu pausieren, damit der Schalter die Tür rechts öffnet. Mache das am Besten so, dass du direkt zur Tür gehst und dann von dort aus auf den 2. Armos von hinten schiesst.

Sobald die Armos Statue auf den Schalter tritt und die Tür sich öffnet, renne zur Tür und gehe durch sie hindurch. Dahinter laufe den Gang zur Tür hoch. Nach der folgenden Tür befindet sich erneut auf einem Steinthron ein Eisenprinz.

Besiege ihn wie in der Kindheit zuvor, allerdings wird er nun durch dein Masterschwert weniger einstecken können. Hast du ihn besiegt, entriegelt sich die Tür hinter ihm. Gehe durch diese Tür, um dahinter einen neuen Ausgang aus dem Tempel zu finden. Draußen, donnert gleich eine große Truhe sich vor deine Nase. Darin findest du den Spiegelschild. Nun kannst du mit diesem Schild Licht und andere Dinge reflektieren.

Gehe dann wieder zurück in den Tempel. Laufe wieder zurück in den Raum, wo die 4 Armos-Statuen sind. Nun gehe in den anderen Teil des Raumes, der durch die surrende Klinge abgetrennt wird. Gehe zum Lichtschein, stelle dich dort hinein und schaue auf die Wand, wo ein Sonnenschalter platziert ist.

Nun nehme deinen Schild und reflektiere das Licht, so dass es auf den Sonnenschalter fällt. Links von dir öffnet sich nun die Türe. Gehe hindurch. Dahinter befindet sich ein kleiner Raum mit einer kleinen Truhe. Darin findest du einen kleinen Schlüssel.

Nun gehe mit dem Schlüssel zurück zum Raum, wo du die 3 Feuerfüchse erlegt hast. Gehe nun zur verschlossenen Tür die Gegenüber und öffne sie. Im nächsten Raum, erwartet dich ein Kletterspiel: Erledige zuvor die zwei Stahlzyklopen mittels Bomben sowie die Skulltula an der Kletterwand. Nun klettere so, dass du nicht durch die bewegenden Wandteile zu den Stacheln links und rechts geschoben wirst.

Tipp: Es bewegen sich jeweils zwei Wandfragmente, ehe du eine Feste erreichst. Klettere links oder rechts an der kletterbaren Stelle der Wand und warte, bis die erste sich bewegende Wand von den Stacheln zu dir kommt, um auf sie zu klettern und dann bequem die zweite zu erreichen, die von der anderen Richtung kommt. Klettere nie auf eine sich bewegende Wand, sondern klettere dann, wenn sie im Augenblick dann stehen bleibt.

Oben angekommen, gehe schnell an den Stahlzyklopen links oder rechts vorbei zur Türe. Im nächsten Raum laufe die kleine Treppe hoch, um ein Triforce Symbol im Boden vor einer Tür vorzufinden. Spiele Zeldas Wiegenlied, um die Tür vor dir zu entriegeln. Gehe durch diese.

Du gelangst zu einem Raum, wo Lavaschleim herumkriecht. Erledige sie alle zunächst. Danach nehme dir den Stahlhammer, um die falschen Türen an den Wänden zu zerstören. Die Tür links vom Feuer birgt ein Goldenes Auge.

Schießt du es mit einem Pfeil ab, so erscheint ein zweiter Eisblock. Nun nehme den Enterhaken und ziele auf die Zielscheibe über den neuen Eisblock, um oben zum Schalter zu springen, der das Feuer, um die blaue Truhe erlischen lässt. Nehme dann unten aus der Truhe den Masterschlüssel. Kehre in den Vorraum zurück und wende dich nach rechts die Treppe hoch um durch die andere Tür zu gehen.

Du gelangst in einem Raum, wo rechts ein großer Spiegel steht. Links ist ein Gitter mit einem Kristallschalter, während geradeaus eine verriegelte Tür ist. Achte zunächst auf fliegende Töpfe. Gehe zum Gitter und schlage mit dem Masterschwert dagegen, um den Kristallschalter zu aktivieren und vorne die Tür zu entriegeln, durch diese du gehst.

Erledige im nächsten Raum zunächst den Echsodorus und 3 Knochenfratzen. Gehe dann zum Kobraspiegel und drehe ihn von dem Durchgang nach rechts, sodass das Licht auf einen größeren Wandfelsen scheint. Dort lege eine Bombe, um einen zweiten Durchgang freizulegen.

Das Licht des ersten Kobraspiegels scheint nun auf einen Zweiten. Gehe zu diesem, erledige einen anderen Echsodorus und schiebe den 2. Spiegel so, dass das Licht in Richtung Kristallschalter fällt. Du kannst erkennen, dass das Licht auf den großen Spiegel im anderen Raum zuvor leuchtet.

Kehre zu diesem zurück, achte erneut auf fliegende Töpfe und springe die Anhöhe zum Spiegel hinunter. Nun nehme deinen Schild und reflektiere das Licht links zum Sonnenschalter, sodass der Boden unter dir nachgibt und du mit einem Art Aufzug hinunter in die Haupthalle fährst.

Dort lenke das Licht eine Zeitlang auf das Gesicht der Wüstengöttin, damit das Gesicht bricht und der Stein ein Gitter freilegt. Nehme den Enterhaken und ziehe dich an dieses Gitter rann, sodass es automatisch hochfährt und die Tür des Endgegners freilegt. Gehe durch diese Türe. Es folgt eine Sequenz, in der sich die Hexen über dein Kommen freuen. Sie probieren gleich ihren liebsten Eisenprinz aus.

Bekämpfe diesen Eisenprinz genauso wie die anderen. Er wird ledig nur mehr einstecken können. Hast du ihn besiegt, entpuppt sich der Eisenprinz als Naboru selbst, benommen und ohne Wissen darüber, was passiert ist. Ehe sie aber vor den Hexen fliehen kann, nehmen sie diese erneut gefangen und fordern dich zu einem Kampf mit ihnen heraus. Gehe durch die Tür und begebe dich auf die große Plattform, um den Kampf beginnen zu lassen.

ENDGEGNER: Höllische Hexenarmada Killa Ohmaz

Treffer: 4-6x mit dem Schild

Strategie: Die beiden Hexen Koume und Kotake dürfen beide als ein Gegner gezählt werden. Aber obwohl du auf zwei alte fliegende Damen aufpassen musst, sind die beiden Hexen sich ziemlich ähnlich. Denn sie fliegen zwar um dich herum, gebrauchen aber dieselbe Angriffsstrategie: Die Eine wirft mit Feuer nach dir, die andere mit Eis. Du erkennst es, wenn eine der beiden sich über eine der vier kleinen Plattformen um dich herum stehen bleibt und ein Feuer oder Eiskranz sich bildet. In der Regel kann man ihre startende Attacke auch hören.

Ist eine der beiden Hexen dabei eine magische Attacke nach dir zu werfen, nehme deinen Spiegelschild mit Zielerfassung zu der Hexenschwester um dann ihre Attacke mit R zu reflektieren. Dabei musst du nun die gelenkte magische Attacke auf die andere Hexenschwester zurücklenken, die um dich herum fliegt. Achte darauf, dass du ihre Attacken reflektierst, ansonsten verwandelt sich für kurze Zeit ein großer Teil deiner Plattform in ein Eis oder Flammenmeer, das nicht so schnell erlischt.

Sobald du dies nur wenige Male getan hast, werden sich beide Hexen sich zu einem Wesen verbünden: Twinrova.