Navigation

In diesem Abschnitt

0
Herzteile
0
Goldene Skulltullas

Gerudo Tal

Es bleibt nur ein Land offen, das du bisher im Spiel noch nicht betreten hast. Es ist der Westen von Hyrule, hinter der hylianischen Steppe. Die Wüste, das Heimatland Ganondorfs. Schon wenn du dich der Gegend innerhalb der Steppe näherst, wird das Lang braun und karg. Folge trotzdem den Wegverlauf, der in diese braunen Lande führt, ehe du von der hylianischen Steppe ins neue Territorium eintrittst: Das Gerudotal.

Nach der Sequenz, laufe den Weg entlang hoch, passiere den Holzsteg bis zur zerstörten Brücke. Nehme Enterhaken und schwing dich auf die andere Seite, indem du oben auf das Holzschild der Brücke auf der anderen Seite zielst, das etwa mit seinem Kreis einer Zielscheibe leicht nahe kommen könnte. Auf der anderen Seite, laufe die Brücke hoch und setzte deinen Weg weiter geradeaus fort.

Gerudo-Festung

Passiere das Feld rechts neben dir und lasse es dort zurück. Gehe weiter deinen Weg, bis du einen neuen Abschnitt betrittst: Die Gerudo-Festung. Nach der nächsten Sequenz laufe den großen Weg weiter entlang und gehe rechts die Treppen hoch. Besonders weit wirst du nicht kommen, da die Gerudo Kriegerinnen hier dir feindlich gesinnt sind und dich sofort gefangen nehmen.

Lass dich ruhig gefangen nehmen. Einmal in der Zelle gelandet, kannst du die tristen Mauern bewundern – und das Fenster weit oben. Sie haben dir zum Glück nicht deine Ausrüstung weggenommen, also ziele mit dem Enterhaken oben auf das Stück Holz über dem Fenster.

Oben auf dem Fenstersims, hast du nun eine gute Übersicht über die Gerudofestung. Schiesse zuerst die Gerudowächterin mit dem Bogen nieden und dann springe einfach runter, um unten nach links zu gehen und den Eingang in den Gebäudekomplex zu nehmen.
Karte Springe nach Oben

Drinnen, gehe geradeaus und dann rechts um die Eck um dort weiter geradeaus zu laufen, bis dich links jemand aus der Zelle anspricht. Gehe zur Zelle und spreche mit dem eingesperrten Arbeiter. Er bittet dich und seine 3 Kumpels zu befreien, die ebenso gefangen wurden, wie du es vorhin warst.

Kaum den Mann angesprochen, erscheint eine Gerudo Wächterin, die sofort den Kampf mit dir vorzieht. Die Gerudo Wächterin kämpft im Muster ähnlich wie ein Stalfos, allerdings ist sie schneller und wendiger, weicht deinen Angriffen eher aus und ist aggressiver. Zudem besitzt sie eine gefährliche Spezialattacke. Du erkennst sie, wenn sie stehen bleibt, zurücktritt und ihre Säbel zusammenzieht, um sich zu einem Sprung bereit zu machen. Sie springt tatsächlich und wirbelt mit den Säbeln herum.

Wirst du von dieser Attacke getroffen, bist du sofort außer Gefecht und landest wieder in der Zelle. Es ist also am Klügsten, sich von ihr zügig zu entfernen sobald sie sich entscheidet, ihre Spezialattacke zu starten und generell etwas Abstand von ihr zu halten, anstatt wild auf sie einzuschlagen. 

Tipp: Mach dir den Kampf leichter und benutze Pfeile oder Dins Feuerinferno. Hast du sie einmal besiegt, verschwindet sie gekränkt und hinterlässt einen Schlüssel.

Mit diesem kannst du nun die Zelle aufschließen und den Mann befreien. In der Zelle spreche mit ihm, damit er aus der Zelle flüchtet. Dann gehe hinüber zum anderen Ausgang dieses Raumes hinaus nach draußen. Draußen, laufe gleich in den Eingang vorne neben dir.

Wieder im Gebäude, gehe oben den kurzen steilen Weg hoch, dann rechts um die Ecke und versteck dich hinter der Kiste an der rechten Wand, indem du dich mit der R-Taste duckst. Du siehst nach kurzer Zeit des Wartens eine Gerudokriegerin oder zumindest ihre Waffe. Sie geht drüben herum, also warte bis sie weg ist. Dann kannst du an der Kiste vorbeilaufen und dann rechts den nächstbesten Ausgang nach Draußen nehmen.

Draußen, laufe rechts zur Wand. Nehme deinen Bogen und schiele mit der Spielkamera (mehrmaliges Z drücken) vorsichtig um die Ecke, um die Wächterin dahinter zu beobachten. Sobald sie dir den Rücken zukehrt, trete langsam ein Stück hinaus und schieße sie mit einen Pfeil ab. Sie wird sofort bewusstlos. Das kannst du im Übrigen mit allen Gerudokriegerinnen machen.

Dann laufe in den Eingang, den sie bewacht hatte. Drinnen, laufe den Weg entlang, bis du zu einem nächsten Kerker gelangst. Auch hier spreche mit den Mann und eine neue Gerudo Wächterin erscheint.

Hast du sie besiegt und den Mann befreit, laufe weiter zum anderen Ausgang nach draußen. 

Hier gehe nun erst einmal nicht in den Eingang links neben dir. Merke dir aber diese Stelle. Stattdessen springe diese Erhöhung des Gebäudekomplexes hinunter (dort wo die Ranken wachsen) und gehe dort weiter geradeaus durch die Tür in den Komplex.

Dort laufe wieder den Weg entlang, bis du die 3. Zelle erreichst. Wieder spreche mit dem Mann. Besiege erneut die Gerudo-Wächterin und befreie den Mann. Gehe aber dann diesmal den Weg zum Ausgang, aus dem du gekommen bist. Draußen, gehe dann weiter den Weg zurück bis zum Geflecht, um dieses hochzuklettern und nun den Eingang zu benutzen, den du eben passiert hast.

Wieder im Gebäudekomplex, laufe ein Stück den Weg hinunter, bis du Freie Sicht auf die Küche der Gerudos kommst. Allerdings sind da unten ebenso Gerudo Kriegerinnen, denen du nicht begegnen willst. Oben sehen sie dich allerdings nicht.

Nehme den Bogen und schiesse die zwei Kriegerinnen nieder. Sobald sie auf den Boden gefallen sind, kannst du gemütlich unten durch laufen, um auf die andere Anhöhe zu gelangen. Draußen, springe links die Erhöhung hinunter um dort weiter links vorne den Eingang zu nehmen.

Sobald du wieder im Gebäude bist, bleibe dort stehen wo du bist und nehme deinen Bogen. Spanne einen Pfeil und warte. Es kommt bald eine Gerudokriegerin hinter der Kiste von rechts den Gang entlang. Schieße sie ab. Ist sie bewusstlos, laufe an der Kiste vorbei und gehe rechts um die Ecke, um dann auf der linken Wandseite einen weiteren Gang zu entdecken. Gehe diesen entlang um den letzten Kerker zu finden. Spreche wieder mit dem Mann und besiege dessen Gerudo-Wächterin.

Hast du den letzten Mann auch befreit, erscheint plötzlich eine Gerudokriegerin, die aber eher von dir beeindruckt ist, als verärgert. Sie gibt dir den Gerudopass und macht dich zum Gerudo, sodass die Frauen dir nicht weiter feindlich gesinnt sind. Gehe dann hinaus aus dem Gebäudekomplex. Nachdem du dich etwas in der Festung frei umgesehen hast, wird dir im Westen ein großes Tor zur Wüste aufgefallen sein.

Du kannst nun unserer Lösung weiter folgen und zunächst dir die Eispfeile aus der Gerudo Trainingsarena holen oder du machst dich gleich auf dem Weg zur Gespensterwüste.

Vorab gibt es aber noch zwei Herzteile zu holen und einen größeren Köcher!

In der Gerudofestung, gehe zu deinem Gefängnis. Seil dich nach oben. Von dort aus nimmst den Enterhaken und zielst auf die Vogelscheuche (insofern du das Lied beherrscht und es gespielt hast, damit sie erscheint). Dort findest du in der Truhe ein Herzteil.

Ansonsten, sieh zu, dass du nach oben aufs Dach kommst, um dich zur Truhe zu ziehen. Hilfreich sind die Gleitschuhe bei deinem Versuch.

Weiter geht es nun auf die Anhöhe der Gerudo Festung im Nordosten der Anlage. Hier kannst du ein Minispiel starten. In einer Wette zu Pferd musst du auf dem Bogenschießplatz der Gerudos 1000 Punkte erzielen, indem du richtig auf die Zielscheiben schießt. Schaffst du dies, gibt dir die Gerudo ein Herzteil.

Starte das Minispiel erneut und schaff diesmal 1500 Punkte für den großen Köcher!

Um das Tor zu öffnen, klettere die Leiter rechts hoch, um im Turm die Wächterin anzusprechen. Sie macht dich auf die Gefahren der Wüste aufmerksam und öffnet dir das Tor. Gehe wieder aus dem Turm und passiere das Tor, um einen neuen Abschnitt zu betreten: Die Gespensterwüste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top